Regine Röder-Ensikat

Regine Röder-Ensikat ist in Aschersleben/ Harz geboren. Nach Abschluss des Studiums an der Fachhochschule für Angewandte Kunst in Berlin als Werbedesignerin folgten freiberufliche Tätigkeiten als Texterin, Leiterin eines Kinder- und Jugendkabaretts, Kinderbuchillustratorin und Malerin. Autorin von Kriminalgeschichten seit 1999 die unter den Titeln: "Vor Witwen wird gewarnt", "Flinke Finger", "Pechmarie", "Die Braut des Mörders", "Unter Palmen in Brandenburg", "Gier", "Pasta in Pisa" in Anthologien erschienen sind. Mitglied der "Mörderischen Schwestern Berlin" seit 2000.

 

Bücher von Regine Röder-Ensikat

 

Zehn persönliche Fragen an Regine Röder-Ensikat:

 

1. Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Schlafen, träumen, Gartenarbeit.

 

2. Was lässt Sie aus der Haut fahren?

Entscheidungen der Merkel-Regierung und der Berliner Stadtverkehr.

 

3. Wenn Sie eine beliebige Fähigkeit erlernen könnten, welche wäre es?

In die Zukunft sehen!

 

4. Nennen Sie drei Dinge, ohne die Sie verloren wären.
Enkel, Tochter, Mann.

 

5. Welches Buch könnten Sie immer wieder lesen?
Die Bibel.

 

6. Wohin wollten Sie schon immer einmal reisen?

China.

 

7. Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Geschichten? Was inspiriert Sie?
Alltag - Gänge über Friedhöfe.

 

8. Wenn Sie für einen Tag mit einer beliebigen Person tauschen könnten, wer wäre es?

Mit keinem König möcht ich tauschen!

 

9. Was darf an einem perfekten Tag nicht fehlen?

Kaffee, Zigaretten, Bücher.

 

10. Was bedeutet für Sie Genuss?

Pilze essen - natürlich nur essbare!