Petra Scheuermann

Petra Scheuermann wurde 1959 in Frankenthal/Pfalz geboren und lebt seit vielen Jahren in Mannheim. Von Beruf Dipl.-Sozialarbeiterin, Heilpädagogin und Erzieherin, widmet sie sich heute intensiv dem Schreiben. Seit 2010 wurden zahlreiche ihrer Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht, einige hiervon bei Literaturwettbewerben nominiert und ausgezeichnet. 

 

Ihre Texte sind in Genre und Thematik sehr vielfältig und reichen von Krimis über lustige Erzählungen bis zu nachdenklich stimmenden Geschichten über die kleinen und großen Probleme des Lebens. Den größten Reiz auf sie übt das Schreiben von Texten über psychische Phänomene und Grenzsituationen aus. Hierbei kann es schon mal zu Mord und Todschlag kommen.

 

Sie ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, im Syndikat, bei den "Mörderischen Schwestern" und im Literarischen Zentrum Rhein-Neckar e.V. "Die Räuber '77".

 

www.petrascheuermann.de


 

 

Bücher von Petra Scheuermann


 

Zehn persönliche Fragen an Petra Scheuermann:

 

1. Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Schreiben und lesen.

 

2. Was lässt Sie aus der Haut fahren?

Intoleranz.

 

3. Wenn sie eine beliebige Fähigkeit erlernen könnten, welche wäre es?

Zu Fliegen wie ein Vogel.

 

4. Nennen Sie drei Dinge, ohne die Sie verloren wären.
Stift, Notizblock, Bücher.

 

5. Welches Buch könnten Sie immer wieder lesen?
Liebesleben von Zeruya Shalev.

 

6. Wohin wollten Sie schon immer einmal reisen?

Nach China.

 

7. Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Geschichten? Was inspiriert Sie?
Mich inspirieren vor allen Dingen Alltagssituationen. Eine längere Bahnfahrt zum Beispiel und da sind sie, die Geschichten. Jetzt muss ich sie nur noch aufschreiben.

 

8. Wenn Sie für einen Tag mit einer beliebigen Person tauschen könnten, wer wäre es?

Ein Astronaut auf der Internationalen Raumfahrtstation ISS.

 

9. Was darf an einem perfekten Tag nicht fehlen?

Eine zündende Idee.

 

10. Was bedeutet für Sie Genuss?

Zeit, ein gutes Buch, eine Tasse Tee und ein Stück Schokolade