Horst Kröber

Horst Kröber, 1951 geboren und aufgewachsen in Winningen an der Mosel. Nach seinem Abschluss als staatlich geprüfter Wirtschafter und Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft, stieg er in den elterlichen Weinbaufamilienbetrieb ein. Heute arbeitet er als freier Journalist für Weinmagazine und regionale Wochenzeitungen, als Werbetexter, führt Degustationsmenüs und Weinseminare durch. Auch Lyrikwettbewerbe sind ihm nicht fremd.

 

Bücher von Horst Kröber


 

Zehn persönliche Fragen an Horst Kröber:

 

1. Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Lesen, im Weinberg arbeiten, Oper und Theater.

 

2. Was lässt Sie aus der Haut fahren?

Intoleranz, Geiz, Unpünktlichkeit.

 

3. Wenn Sie eine beliebige Fähigkeit erlernen könnten, welche wäre es?

Diesen Fragebogen ohne Schwierigkeiten auszufüllen.

 

4. Nennen Sie drei Dinge, ohne die Sie verloren wären.
Essen, trinken, atmen.

 

5. Welches Buch könnten Sie immer wieder lesen?
Faust 1 und 2.

 

6. Wohin wollten Sie schon immer einmal reisen?

Ins Burgundische und ins Riojagebiet um die dortigen Weine kennen zu lernen.

 

7. Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Geschichten? Was inspiriert Sie?
Ich habe eine rege Phantasie und kombiniere dies mit meinen Erfahrungen die ich über Jahre mit meinem Umgang mit Wein und allem was damit zusammenhängt, gesammelt habe.  Außerdem veranstalte ich selbst Genussseminare und profitiere von den daraus gewonnenen Erkenntnissen. Mich inspirieren die kriminellen Energien die manche Leute an den Tag legen um ihren Mitmenschen Schaden zuzufügen.

 

8. Wenn Sie für einen Tag mit einer beliebigen Person tauschen könnten, wer wäre es?

Heinrich Heine.

 

9. Was darf an einem perfekten Tag nicht fehlen?

Ein gutes Glas Wein, ein Kuss für meine Freundin und ein Sternenhimmel.

 

10. Was bedeutet für Sie Genuss?

Bewusst leben, in steter Achtung  für Natur und Umwelt.  Gutes Essen und Trinken mit Freunden. Gute Gespräche, gute Bücher, Freude an allen kulturellen Dingen.